Neuraltherapie & Procain-Basen-Infusion 

Die Neuraltherapie und Procain-Basen-Infusion

Die Neuraltherapie versteht sich als ganzheitliche Regulationstherapie und setzt auf die körpereigenen Regelsysteme. Letztere laufen im Körper permanent ab, gleichen kleine Funktionsstörungen unbemerkt aus und erhalten den Körper in einem gesunden Gleichgewicht.

Ist die Selbstregulierung eingeschränkt, dann treten Störungen z. B. in Form von therapieresistenten Schmerzen auf. In der Körperregion, in der die gesundheitlichen Probleme auftreten und aktuell empfunden werden, müssen sie nicht entstanden sein. Dafür können ursächlich völlig andere Körperteile in Betracht kommen, wie z.B. Narben, defekte Zähne, Mandeln, gestörte Darmflora usw. Um dies herauszufinden, bedarf es einer ausführlichen Anamnese.

Nach Auffinden der vermeintlichen Ursachen („Störfelder”) werden diese (z.B. Narben) durch gezielte Injektionen des lokalen Betäubungsmittels Procain vorübergehend ausgeschalten. Dadurch wird dem Körper die Möglichkeit gegeben, die entgleisten Regelvorgänge zu normalisieren oder zumindest zu verbessern.

Die Krönung der Neuraltherapie ist die Procain-Basen-Infusion. Hier wird der Körper ganzheitlich beeinflusst (Immunsystem, Psyche, Knochenstoffwechsel). Diese Therapieform findet speziell bei generalisierten Schmerzzuständen und Tumorpatienten Anwendung.

Da sich die Neuraltherapie in meiner täglichen Arbeit sehr bewährt, konzentriere und spezialisiere ich mich mehr und mehr auf dieses effektive therapeutische Verfahren.

Nach abgeschlossener Grundausbildung in  Coschütz bei meinem Mentor Herrn Dr. Wander (Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Akupunktur und Neuraltherapie), absolvierte ich weitere Kurse und bestand im Februar 2011 die Prüfung zum „Master of Neuraltherapy“.

Bevorzugte Anwendung:


  • Ich nutze die Neuraltherapie vordergründig zur Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen, hormonellen Störungen und chronischen Infektionen.
       
    Ein Injektionsprogramm erstreckt sich über 3-4 Monate, es erfolgen 4-6 Therapien in Abständen von 1-3 Wochen. Danach reicht üblicherweise eine Behandlung im 2 - 3-monat-lichem Abstand aus.
       
    Oft wird diese Behandlung mit der Chirotherapie kombiniert.
    Des weiteren kombiniere ich die neuraltherapeutischen Injektionen mit Ozoninjektionen (siehe Ozontherapie).